Mobil | 0049 – 177 –  405 56 62
Email | frank.lunte@franklunte.de

Es ist Zeit, sich den Kopf zu schnappen und Geld zu verdienen. Es stellt sich jedoch eine logische Frage: Wie geht das schnell und ohne das Risiko, alles zu verlieren? Das ist richtig, im gry hazardowe bez rejestracji konnen Sie alle Ihre Plane in Bezug auf Finanzen ausfuhren. Platzieren Sie Ihre Wetten, spielen Sie so, wie Sie noch nie zuvor gespielt haben, und das Gluck wird Sie anlacheln. Sie mussen es nur versuchen und Sie werden alles selbst verstehen. Schlie?lich bin ich es wahrscheinlich schon leid, mich standig verschuldet zu fuhlen und die Schwierigkeiten des Lebens nicht zu bewaltigen. Und alle Schwierigkeiten beginnen normalerweise dort, wo es Ihnen an Geld mangelt. Geldmangel ist normalerweise ein haufiges Problem, aber es gibt immer Methoden. Folgen Sie dem Link und verandern Sie jetzt Ihr Leben. Künstlerische Lebensläufe
Worauf warten Sie noch? Gehen Sie sofort zu norske nettcasino. Jetzt ist die Zeit gekommen, um zu spielen und zu gewinnen! Hier finden Sie bonus slots online free. Folge dems Website link!
CV Frank Lunte – 355 Wörter
CV Frank Lunte – 223 Wörter
CV Frank Lunte – 130 Wörter
Zum Download klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den gewünschten CV
und wählen dann “Ziel speichern unter …”
Frank Lunte

Frank Lunte trat im Alter von 19 Jahren mit dem Saxophonkonzert von Alexander Glasunow erstmalig solistisch an die Öffentlichkeit.

An der Hochschule der Künste Berlin studierte er bei Detlef Bensmann und schloss sein Konzertexamen mit Auszeichnung ab. Meisterkurse bei Claude Delangle, Jean-Marie Londeix und Iwan Roth ergänzten seine Studien.

Frank Luntes besonderes Interesse gilt der Kammermusik in verschiedenen Besetzungen: seit über 20 Jahren konzertiert er mit dem Organisten Henning Münther, 1992 gründete er mit der Schauspielerin Silvia Freund das Duo FreundLunte (experimentelle Arbeiten mit Stimme, Schauspiel und Tanz). Bis 1999 war er Mitglied des Metropol Saxophon Quartetts.

Im Duo mit der Pianistin Tatjana Blome veröffentlichte Frank Lunte eine vierteilige CD-Dokumentation mit Werken aus Berlin und Deutschland. Die vielbeachtete und von der Presse durchweg positiv rezensierte Publikation mit Original-Literatur für Saxophon und Klavier widmet sich Kompositionen der 1930er Jahre, der Nachkriegs-Ära und der aktuellen Berliner Musikszene. Die CD-Reihe erschien bei EDA Records, Kassel, und wurde von der Gema-Stiftung gefördert. Neben reger Konzerttätigkeit tritt das Duo auch bei Festivals auf, zuletzt bei der Greifswalder Bachwoche und dem Internationalen Festival für zeitgenössische Musik in Rostov am Don (Russland). 2003 wurden die beiden Musiker in Moskau mit der Andrej-Sacharow-Medaille geehrt.

Als Solist trat Frank Lunte mehrfach mit der Kammersymphonie Berlin unter ihrem Chefdirigenten Jürgen Bruns in Erscheinung – mit diesem Ensemble produzierte er 2008 das Saxophonkonzert von Lars-Erik Larsson für die Deutsche Grammophon. Darüber hinaus trat er mit dem Kammerorchester der Komischen Oper Berlin als Solist in Erscheinung. Im November 2010 interpretierte Frank Lunte anlässlich des 50. Todestages von Günter Raphael dessen Concertino op. 71 für Saxophon und kleines Orchester mit der Sinfonietta92 (Leitung: Tobias Mehling) im Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie.

Für den Reclam-Verlag komponierte Frank Lunte Musik das Kinder-Hörbuch ‘Der Klavierling’ von Lotte Kinskofer, welches vom Preis der deutschen Schallplattenkritik in die Bestenliste aufgenommen wurde.

Im deutschlandweit erfolgreichen und international beachteten Projekt „Wir Kinder vom Kleistpark“ steht Frank Lunte mit KiTa- und Grundschulkindern auf der Bühne. Mehrere CDs des Projekts, erschienen beim Label fünfton, wurden vom Verband deutscher Musikschulen empfohlen und mit dem Medienpreis Leopold ausgezeichnet.

Konzertreisen führten ihn nach Italien, Finnland, Polen, Griechenland, Russland und Brasilien.

Frank Lunte foto1

Foto 1

Frank Lunte foto2

Foto 2

Frank Lunte foto3

Foto 3

Frank Lunte foto4

Foto 4

Frank Lunte foto5

Foto 5

Frank Lunte foto6

Foto 6
Zum Download der Fotos klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Web oder Druck und wählen dann “Ziel speichern unter …”.
Bitte kontaktieren Sie bei redaktioneller Nutzung der Fotos die Fotografin/den Fotografen.
Fotos 1 – 5: © Anja Weber www.anjaweber.com
Foto 6: © Nick Ash www.ashandhanna.com